Tasse und Spitzendeckchen


Aller guten Dinge sind drei: hier also die dritte und letzte Tasse aus der Hauptstadt. Wobei es mir dieses Mal, ich gebe es zu, nicht so sehr um die Tasse geht, als um das Café, in dem sie serviert wurde. Wir haben nämlich in Berlin einen scheinbar neuen Trend entdeckt: Blumencafés! Das sind Blumengeschäfte mit angeschlossenem Restaurantionsbetrieb, oder anders herum.

Unser Liebling war ein Blumencafé in der Schönhauser Allee, das sogar Blumencafé heißt. Draußen saß man zwischen Pantoffelblumen, Margeriten und Geranien, innen hatte das Café Wintergarten-Gewächshauscharakter.

Und der Kaffee war auch gut und wurde liebevoll auf einem Spitzendeckchen serviert. Auf dem Tellerchen mit der Rechnung lag dann als Abschiedsgruß noch eine frische Blume. Sehr schön, ich komme wieder!

P.S. Ein Highlight sind übrigens die zwei frei fliegenden Papageien im Blumenladen!

 


Manolo, "au lait"!


Immer noch Berlin. Immer noch tollstes Wetter. Deshalb gibt es bei Manolo in der Schönhauser Allee, Ecke Danziger einen Grande Cappuccino in einer wunderschönen Jumbo-Tasse direkt an der Straße. In der Sonne dösen, Kaffee trinken und Leute gucken - was gibt es schöneres. Mehr davon!



Sandmann, lieber Sandmann ...

Letztes Wochenende war ich in Berlin. Endlich mal wieder! Bei fantastischem Wetter bummelten wir die Schönhauser Allee rauf und runter. Wir kamen dabei auch an dem einen oder anderen Supermarkt vorbei. Und ich liebe es, in "fremden" Städten und Ländern in Supermärkten zu stöbern. Also nichts wie rein in den Erstbesten.

Das schönste Fundstück für mich war diese Special-Edition-Sandmann-Tasse, gefüllt mit einem bekannten ostdeutschen Senf. Die landete natürlich im Einkaufswagen. Jetzt muss ich ganz schnell ganz viel Senf essen, damit ich möglichst bald auch daraus trinken kann.



P.S. Hoffentlich ist dann noch etwas von der Sandmännchen-Schokolade übrig, an der ich auch nicht vorbeigehen konnte. Typisch Wessi, glaube ich :-)








Die Berlin-Tasse

Im WM-Sommer 2006 bin ich spontan zu einem Shopping-Samstag nach Berlin aufgebrochen. Meistens findet man ja nichts, wenn man sich "Einkaufen" vornimmt. Aber an diesem Tag war das anders. Aus jedem Geschäft, durch das ich gebummelt bin, hätte ich mindestens ein Teil mitnehmen können. Und es wäre ja gelacht gewesen, wenn nicht auch eine Tasse in einer der vielen Einkaufstüten gelandet wäre. Ich habe sie in einem kleinen Geschäft in der "Neuen Schönhauser" gefunden. Eigentlich bin ich kein Retro-Fan, aber dieses Modell mit dem roten Old-School-Muster hat mich sofort an ein Geschirr meiner Oma erinnert (nur, dass das blau gemustert war) und musste mit. Die Tasse gehört seitdem zu meinen absoluten Lieblingen - schon allein deshalb, weil sie ein Souvenir aus meiner absoluten Lieblingsstadt ist.

 

Und wenn das Radio - wie heute - zum Morgenkaffee dann noch "Schwarz zu Blau" von Peter Fox spielt, kann es nur ein guter Tag werden ...


Tassen sind ein Alltagsgegenstand, den jeder benutzt, ohne weiter darüber nachzudenken. Fast jeder! Denn Tassen können auch Liebhaberstücke der besonderen Art sein. Birte Wloka haben es Tassen besonders angetan – und zwar in allen denkbaren Formen und Farben. Aber nicht jede Tasse schafft es in die Bestenliste. Gewisse „Charaktereigenschaften“ sollten schon vorhanden sein, damit die Tassen das Herz unserer Redakteurin gewinnen. Welche das sind, erklärt sie hier im Tassen-Blog. Natürlich spielen nicht nur die Tassen selber eine Rolle im Tassen-Blog. Auch Rezepte für Tassenkuchen, Cupcakes & Co. werden besprochen, Deko mit Tassen sind jederzeit willkommen und auch Möbel zur Aufbewahrung von Tassen wollen erwähnt sein. Stöbern und staunen Sie, was der Tassen-Blog von LECKER.de alles zu bieten hat.

Nicht alle Tassen im Schrank?

Tassen-Blog LECKER.de-Redakteurin Birte Wloka liebt Tassen. Wieso gerade Tassen so besonders sein können, welche Charaktereigenschaften wichtig sind und welche und ob sie überhaupt ausreichend Tassen im Schrank hat - das verrät Birte Wloka in diesem Blog!

"Nicht alle Tassen im Schrank?" ist eine Produktion von LECKER.de