Am Samstag war ich zu einer Party eingeladen. Auf der Suche nach einer Mitbringsel-Idee bin ich auf ein Rezept für Karamell-Konfitüre gestoßen. Und weil selbst gemacht immer gut ist und süße Sachen sowieso, habe ich den Brotaufstrich in die Tat umgesetzt. Alles, was man dafür braucht, sind ein paar Zutaten und etwas Geduld beim Einkochen der Zucker-Honig-Milch. Und immer schön Rühren, damit nichts anbrennt!

Diese Zutaten benötigt man für ca. 300 g:
1 Liter Milch

150 g Zucker
1 gestrichener TL Backpulver

Salz

100 g Honig

Und so geht's:
1 l Milch aufkochen. In einem weiten hohen Topf den Zucker karamellisieren. Das Karamell vorsichtig mit der heißen Milch ablöschen und kochen, bis es sich löst. Dann das Backpulver, den Honig und eine Prise Salz einrühren. Alles unter ständigem Rühren ca. 45 Minuten dick einkochen bis eine cremige streichfähige Masse entsteht.

Die Konfitüre nach dem Abkühlen entweder gleich vernaschen - z. B. mit leckeren Brioche, oder in Gläser füllen und hüsch verpacken. Im Kühlschrank ist die Karamell-Konfitüre 2-3 Wochen haltbar.