Tasse ahoi!

Endlich eine neue Tasse im Schrank! Ich habe nämlich, bevor im Mai mein nächster Geburtstag ins Haus steht, das Gutschein-Geschenk meiner Kollegen aus dem letzten Jahr eingelöst.


...weiterlesen


Insel-Schatz


Heute morgen fiel mir beim Griff ins Tassen-Regal auf, dass da ein Exemplar steht, über das ich noch gar nicht berichtet habe.
...weiterlesen


Lieblingstassen-Anwärter-Tasse

Eigentlich war ich gestern in der Mittagspause nur bei Urban Outfitters, um mir einen LP-Rahmen zu kaufen ...
...weiterlesen


Tassengruß von Schloss Neuschwanstein


Ich habe mir von meiner Schwester als Urlaubsmitbringsel ein kitschiges Souvenir vom Schloss Neuschwanstein gewünscht ...
...weiterlesen


Muttertagstassengeschenk



Nicht lachen - meine Mama bekommt zum Muttertag ne Tasse ...
...weiterlesen


Lieblingsband-Becher


Hello there, ladies and gentlemen, hier kommt mein aktuellster Neuzugang ...


...weiterlesen


Surprise, surprise!


Und was für eine tolle Überraschung das gestern war ...


...weiterlesen


Queen of ...


Am Samstag hatte ich Freunde zu "Hahn im Salzbad" und Soulkitchen gucken eingeladen ...


...weiterlesen


London 12 points - mindestens!


Ich habe da in Sachen London noch eine Tasse nachzureichen.


...weiterlesen


Auf die nächsten fünf!


Am Wochenende habe ich eine neue Tasse geschenkt bekommen. Das ist toll, auch wenn sie kein optisches Schmuckstück ist, eher trashig sogar. Aber warum ich mich sehr darüber gefreut habe, hat auch andere Gründe.


...weiterlesen


Eigene Tasse = Kaffee gratis

Über eine Anzeige bei Facebook bin ich auf die heute stattfindene Aktion einer großen Coffee-Shop-Kette gestoßen:

Im Auftrag des Tassen-Blogs und als großer Kaffee-Freak lasse ich mir das natürlich nicht zweimal sagen ...

...weiterlesen


Clara-to-Go

Nach anderthalb Jahren verabschiede ich mich aus der Redaktion von WUNDERWEIB und LECKER.de, aber nicht, ohne meiner lieben Kollegin Birte ein kleines Abschiedsgeschenk zu hinterlassen: Meine Büro-Tasse. Die habe ich mir vor einem halben Jahr von zuhause mitgebracht, weil sie schön groß war und ich so am Arbeitsplatz ein Stück vertrautes Heim-Gefühl hatte.


...weiterlesen


Noch so ein Problemfall ...

Auch dieser Becher gehört nicht zu meinen liebsten. Dabei weiß ich gar nicht so recht warum. Form und Größe sind perfekt. Die Farbe geht, zumindest ansatzweise, in die Richtung meiner Lieblingsfarbe Türkis. Trotzdem steht die Tasse meist unberührt in meinem Küchenregal und ich trinke, wenn überhaupt und komischerweise, auch nur Tee daraus.

Doch während ich das hier schreibe, denke ich, ich sollte ihr noch eine Chance geben und morgen mal meinen Frühstückskaffee daraus trinken. Ja, das werde ich machen, sie hat es verdient, irgendwie ...



Eigentlich ein Fehlkauf ...

Der gelbe Becher landete mal während eines Ikea-Besuch in meinem Einkaufswagen. Und ich weiß ehrlich gesagt nicht warum. Ich glaube, mir hat die Form gefallen und sie hat nur einen Euro gekostet. Aber dieses Sonnengelb ist irgendwie gar nicht mein Ding. Oft daraus getrunken habe ich dann auch nicht und so ist sie beim Ausmisten vor meinem letzten Umzug aussortiert worden und hier in der Redaktion gelandet. Gestern habe ich sie mir aber dann mal für meinen Morgenkaffee gegriffen, um etwas Licht in den trüben Wintertag zu bringen. Und siehe da, kurz darauf kam die Sonne raus!


Super Suppentassen

Das nennt man wohl Schicksal! Im vorletzten Beitrag habe ich euch ja vom "exquisiten Requisit" aus unserer Food & Foto-Redaktion vorgeschwärmt. Und kurz darauf habe ich bei Stilbruch, einem Trödelladen, diese Suppentassen mit gleichem Dekor aufgestöbert. Die musste ich dann natürlich kaufen - ist ja klar. Und da Suppentassen auch Tassen sind, präsentiere ich sie euch auch hier im Blog.

Ihren ersten Einsatz hatten die Schälchen aber nicht als Suppentassen, sondern als Behältnis für eine super leckere Safran-Panna-cotta à la Christian Rach. Das Rezept findet ihr übrigens in der aktuellen LECKER! Statt mit Mango und Macadamianüssen habe ich das Dessert allerdings mit Papayabällchen und Paranüssen getoppt. Aber welches Topping auch immer, ausprobieren lohnt sich!



Tassen sind ein Alltagsgegenstand, den jeder benutzt, ohne weiter darüber nachzudenken. Fast jeder! Denn Tassen können auch Liebhaberstücke der besonderen Art sein. Birte Wloka haben es Tassen besonders angetan – und zwar in allen denkbaren Formen und Farben. Aber nicht jede Tasse schafft es in die Bestenliste. Gewisse „Charaktereigenschaften“ sollten schon vorhanden sein, damit die Tassen das Herz unserer Redakteurin gewinnen. Welche das sind, erklärt sie hier im Tassen-Blog. Natürlich spielen nicht nur die Tassen selber eine Rolle im Tassen-Blog. Auch Rezepte für Tassenkuchen, Cupcakes & Co. werden besprochen, Deko mit Tassen sind jederzeit willkommen und auch Möbel zur Aufbewahrung von Tassen wollen erwähnt sein. Stöbern und staunen Sie, was der Tassen-Blog von LECKER.de alles zu bieten hat.

Nicht alle Tassen im Schrank?

Tassen-Blog LECKER.de-Redakteurin Birte Wloka liebt Tassen. Wieso gerade Tassen so besonders sein können, welche Charaktereigenschaften wichtig sind und welche und ob sie überhaupt ausreichend Tassen im Schrank hat - das verrät Birte Wloka in diesem Blog!

"Nicht alle Tassen im Schrank?" ist eine Produktion von LECKER.de